Lausitzer Glas? Glas aus Weißwasser?
G
lasmuseum Weißwasser !

Museum

Service

Mitgliederbereich

Ferienspaß in der Baruther Glashütte


Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Glashütte-Fans!

„Viele Wochen Ferienspaß in Glashütte“ lässt sich unser Sommerprogramm überschreiben. Auf Ihren Besuch, wie auch Ihre Ankündigung in Ihren Medien freuen wir uns. Herzlichen Dank und eine schöne Sommerzeit.

Mit freundlichen Grüßen

Georg Goes
(Museumsleiter)

Glasstudio, Museum und alle Kunsthandwerker des Museumsdorfes Baruther Glashütte laden zum Ferienprogramm ein. Vom 2. Juli bis zum 15. September gibt es von Dienstag bis Sonntag Aktionen, die sich an alle Feriengäste und Ausflügler richten.

Neben demTrödelmarkt am 6./7. August bietet die Dorfgemeinschaft viele kleine Veranstaltungen an. Den Auftakt des Sommerprogramms bildet das Glashütter Hoffest am 3. Juli. Am 17. Juli werden historische Industriefilme gezeigt, die Filmdokumentation „Holz, Sand und Höllenglut“ uraufgeführt und ein kurzweiliger Vortrag zu Weingläsern im Lichte der Trinkkultur gehalten. Der September wartet mit einer Buchmesse (10./11.9.) und einer Forstwoche (12.-16.9.) auf.

Das Glasstudio im Museum ist von Dienstag bis Sonntag besetzt und führt die Besucherinnen und Besucher in Geschichte und Praxis der Glasherstellung ein. Donnerstags und freitags ist das Angebot, selbst eine Durstkugel zu blasen, ermäßigt. Dienstags und mittwochs liegen für Gäste Mosaiksteine bereit, die sie zu eigenen Bildern zusammenstellen können (10-16 Uhr).

Weiterhin gibt es am 31. Juli beginnend um 14 Uhr eine Familienführung durch den Ort, bei der es auch heißt, einen Fußball mitzuführen und auf kuriose Ziele zu schießen. Weitere Ortserkundungen und Hüttenabende gibt es am 10. August und 14. September von 17-20 Uhr.

Ausstellungen in der Galerie Packschuppen (Manfred Koch, Metallobjekte und Sabine Bretithor, Keramik) und im Museum („Die Gute Form“ - Gebrauchsglas der Sammlung Siegfried Lachmann, geöffnet Mi, Sa, So, 12-18 Uhr – bis 21.8. und „Prosit Glashütte“, Trinkgläser aus drei Jahrhunderten (Sammlung Christian Jentsch), geöffnet Di-So, 10-17 Uhr – bis 7.8., richten sich an Kulturtouristen. Kurse in den Werkstätten und Wildkräuterwanderungen der „Kräuterhexe“ sind das Richtige für Ausflügler, die handwerklich tätig werden wollen und neugierig auf die Natur im Baruther Urstromtal sind (Anmeldung erbeten). Das Team der Potteria bietet von Dienstag bis Samstag für Gruppen ab 5 Personen auf Anmeldung Töpferkurse an. Ohne Anmeldung können Gäste während der Öffnungszeiten der Töpferei erste Materialerfahrungen sammeln (diese Werkstücke werden nicht gebrannt!).

Kontakt: Museumsverein Glashütte e.V., Hüttenweg 20, 15837 Baruth-Glashütte; Tel. 033704/980912

Fax 033704/980922, e-mail: info@museumsdorf-glashuette.de - www.museumsdorf-glashuette.de

Das Museumsdorf Baruther Glashütte wird gefördert vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg und dem Landkreis Teltow-Fläming.

Quelle: MVGB im Juli 2016


© Förderverein Glasmuseum Weißwasser e.V.
E-Mail:
info@glasmuseum-weisswasser.de
Aktualisierung:
29.06.2016