Lausitzer Glas? Glas aus Weißwasser?
G
lasmuseum Weißwasser !

Museum

Service

Mitgliederbereich

Kurzbericht über die Preisverleihung der German Jewish History Awards 
am 23.Januar im Plenarsaal des Berliner Abgeordnetenhauses

VON Peter Müller (Urenkel Joseph SchweigS)


Die gut besuchte Veranstaltung fand in einem würdigen Rahmen statt und wurde vom Jiddisch Swing Orchester „ A Bissalle Mazel“ begleitet.
Die Begrüßung der Preisträger und der geladenen Gäste übernahmen der Präsident der Obermayer Foundation , Boston/USA – Dr. Arthur Obermayer und Ralf Wieland – der Präsident des Abgeordnetenhauses von Berlin. Beide Redner betonten die Wichtigkeit der inneren Aussöhnung von Juden und Deutschen und unterstrichen die Bedeutung des German Jewish History Awards für dieses Ziel.

Danach begannen die Projektpräsentationen der 5 Preisträger des Awards 2012. Die Herren Battermann, Emmerich, Kilthau sowie Frau Niclasen und unser Werner Schubert stellten ihre Projekte verbal und durch Dias unterstützt vor.

Schuberts Projekt „Joseph Schweig und die jüdische Minderheit in Weißwasser 1881 bis 1945 - die Rekonstruktion der verloren gegangenen Geschichte der Juden von Weißwasser" war eingebettet in eine Dia-Abfolge, beginnend mit dem restaurierten Glasmacherbrunnen, Portraitfotos des Joseph Schweig und der neuen, denkmalgeschützten und eingezäunten Grabstätte des Joseph Schweig.

Herr Schubert erwähnte mehrmals die Bedeutung des Vereins „Zukunft gestalten“ für seine jetzt preisgekrönte Arbeit und dass durch diesen Preis auch die Mitglieder des Vereins geehrt würden.

Die in den letzten Jahren erfolgten Besuche der Nachfahren von Joseph Schweig in Weißwasser und deren Ehrung und Anerkennung wurden von Herrn Schubert hervorgehoben und entsprechend gewürdigt.

Schuberts Ausführungen fanden die volle Aufmerksamkeit des Auditoriums. Er wurde am Ende seiner Ausführungen mit herzlichem Applaus gefeiert.
Danach erfolgte die Übergabe der Preis-Urkunde, überreicht durch die Herren Obermayer und Wieland (siehe Bild).


Quelle: Glasmuseum Weißwasser,  im Februar 2012


© Förderverein Glasmuseum Weißwasser e.V.
E-Mail: info@glasmuseum-weisswasser.de
Aktualisierung:
13.02.2012