Lausitzer Glas? Glas aus Weißwasser?
G
lasmuseum Weißwasser !

Museum

Service

Informationen

  • Patente
  • Normen
  • Monographien
  • Glasindustrie NBL
  • Zulieferer und Dienstleister
  • Forschung

Mitgliederbereich

Sonderausstellung „Indianer-Spielzeug aus Gummi, 
von Elastolin und Lineol sowie Dioramen“ 
im Glasmuseum Weißwasser
 


Im Glasmuseum Weißwasser findet vom 11. Juli bis 21. September eine Sonderausstellung „Indianer-Spielzeug aus Gummi, von Elastolin und Lineol sowie Dioramen“ statt (Eröffnung: 11. Juli, 18:00 Uhr).
Es sind Aufstellfiguren und Zubehör von Herstellern aus der ehemaligen DDR zu besichtigen. Hierzu gehören natürlich auch Indianergrotten, Indianerburgen, Höhlen, Western-Forts und Blockhütten. Über 28 mit Figuren besetzte Schaustücke, einige von Roland Schaffrin erbaut, werden in 6 Vitrinen und 5 Tischvitrinen ausgestellt. Mehr als 400 Figuren unterschiedlich in der Größe (7 cm und 4 cm) ziehen den Betrachter in ihren Bann.
Federführend bei Aufbau und Gestaltung war Peter Rapkow, aus dessen privater Sammlung die gezeigten Exponate stammen. Er legt Wert darauf hinzuweisen, dass in der Sonderausstellung keine vollständige Sammlung zu sehen ist und auch keine Bemalvarianten einer Figur gezeigt werden. Peter Rapkow versteht sich als Sammler, der Freude an den Figuren hat und der dem Betrachter ein Stück Vergangenheit näher bringen möchte.
Die Sonderausstellung wird Kindheitserinnerungen bei den Älteren wecken und steht in echter Konkurrenz zu Gameboy und PlayStation …
Ein größerer Kreis von Interessierten und vor allem auch Kinder können hier teilhaben an der Freude des Sammlers.

Quelle: Glasmuseum Weißwasser, Juli 2008


© Förderverein Glasmuseum Weißwasser e.V.
E-Mail: info@glasmuseum-weisswasser.de
Aktualisierung: 09.07.2008