Lausitzer Glas? Glas aus Weißwasser?
G
lasmuseum Weißwasser !

Museum

Service

Verspiegeltes und heiße Produkte

VON ROLF ULLMANN
 


(Auszug aus dem Beitrag)
...
Glas in seiner schönsten Form als Trinkgläser in einer großen Vielfalt stand während der insgesamt sieben Rundgänge, die allesamt ausgebucht waren, beim Unternehmen Stölzle Lausitz im Mittelpunkt. Thomas Schulz, der Marketingleiter, erläuterte den Besuchern zu Beginn des jeweiligen Rundganges die außerordentlich breite Palette der Produkte, die in 120 Ländern der Welt ihre Abnehmer finden. Sie genießen sowohl bei Gastronomen als auch bei Privatpersonen eine hohe Wertschätzung. Seit nunmehr 130 Jahren werden an diesem Standort hochwertiges Glas und Glasprodukte erzeugt. „Besonders gut sind wir in der Herstellung von Stilgläsern, wobei der Stil direkt aus dem Kelch gezogen und nicht nachträglich angefügt wird,“ erläuterte der Marketingleiter den Gästen. Jürgen Koinzer, der Qualitätsbeauftragte bei Stölzle Lausitz, führte anschließend eine der Besuchergruppen durch die Produktionsanlagen. Auf mehreren Fertigungslinien werden hier im mehrschichtigen Betrieb etwa 130.000 Gläser pro Tag hergestellt. Die Damen und Herren erhielten dabei einen anschaulichen Einblick, wie beginnend von den zwei Glasschmelzen, die Gläser geformt, auf ihre Qualität geprüft und für den Versand verpackt werden.

 
Quelle: Sächsische Zeitung, Ausgabe Weißwasser, vom 11.11.2019


© Förderverein Glasmuseum Weißwasser e.V.
E-Mail:
info@glasmuseum-weisswasser.de
Aktualisierung:
12.11.2019


Jürgen Koinzer, der Qualitätsbeauftragte im Unternehmen Stölzle Lausitz, zeigte den Besuchern während des Betriebsrundganges das Logo an einem Trinkglas.
Foto: R. Ullmann