Lausitzer Glas? Glas aus Weißwasser?
G
lasmuseum Weißwasser !

Museum

Service

Mitgliederbereich

Solarglas aus Tschernitz


Eine Glasplatte nehmen Katrin Laake und Thomas Galfe von der Glasmanufaktur Brandenburg GmbH in Tschernitz (Spree-Neiße) vom Transportband. Seit Anfang September wird nach zweimonatiger Kurzarbeit wieder Solarglas produziert. Täglich werden etwa 280 Tonnen Glas geschmolzen und zu Flachglas für Fotovoltaikanlagen gewalzt. Das Unternehmen beschäftigt am Standort in Tschernitz 215 Mitarbeiter. Bisher investierte die Liechtensteiner Interfloat Corporation 45 Millionen Euro in den Standort.

Quelle: Lausitzer Rundschau, Ausgabe Weißwasser vom 18.09.2009


© Förderverein Glasmuseum Weißwasser e.V.
E-Mail: info@glasmuseum-weisswasser.de
Aktualisierung: 18.09.2009


 

Foto: dpa