Lausitzer Glas? Glas aus Weißwasser?
G
lasmuseum Weißwasser !

Museum

Service

Mitgliederbereich

Der Glasmacherlehrling ist ein Frühaufsteher


Morgenstund’ hat Gold im Mund: Die frühe Stunde haut "den Glasmacherlehrling" nicht vom Sockel. Im Gegenteil. Die Betonplastik kehrte gestern gegen halb acht an ihren angestammten Platz zurück. Nach einer 13-monatigen Kur bei dem Maler und Bildhauer Günter Schönherr in Hagenwerder bei Görlitz steht sie nun wieder vor dem Beruflichen Schulzentrum in der Weißwasseraner Jahnstraße auf ihrem alten Sockel Die Wiederaufstellung per Kran und Transportgurten verfolgte Günter Segger (Ii., rechts Ehrenfreid Vogt von der Firma Wolsch) nicht mit Argusaugen, er legte auch selbst Hand an. Der Vorsitzende der Denkmalkommission hatte die Restaurierung angeschoben. Bezahlt hat sie das Landratsamt. Die Figur war Anfang der 50er Jahre nach einem Entwurf des bekannten Glasgraveurs, -schleifers und Bildhauers Konrad Tag für die damalige Glasfachschule entstanden.

Quelle: Sächsische Zeitung, Ausgabe Weißwasser  vom 19.08.2011ews290411.htm


© Förderverein Glasmuseum Weißwasser e.V.
E-Mail: info@glasmuseum-weisswasser.de
Aktualisierung: 19.08.2011


 

Foto. A. Schulze