Lausitzer Glas? Glas aus Weißwasser?
G
lasmuseum Weißwasser !

Museum

Service

Mitgliederbereich

Vortrag im Glasmuseum Weißwasser füllt die Zuhörerreihen

Von MARTINA ALBERT


Weißwasser Bis auf den letzten Platz belegt waren am Freitagabend die Stühle im Glasmuseum in Weißwasser. Steffen Noack von der Weißwasseraner Firma SpiegelArt hielt einen Fach-Vortrag zu historischen Spiegeln.

Noack, der seit 1992 die Firma SpiegelArt betreibt, hat in den letzten Monaten Spiegelaufträge für barocke Schlösser in seiner Firma bekommen. Beim Vortrag zeigte er Fotos aus der historischen Spiegelherstellung und erklärte, wie in seiner Werkstatt Spiegel entstehen. Der 46-Jährige ist von Beruf eigentlich Instandhaltungsmechaniker, hat sich dann aber einer anderen Berufsrichtung gewidmet. SpiegelArt stellt Spiegel und Glas nach Maß her. Zur Zeit hat die Firma fünf Mitarbeiter beschäftigt.

Eingeladen zu dieser Vortragsreihe hatte der Förderverein des Glasmuseums Weißwasser, der 68 Mitglieder zählt und von Horst May geleitet wird.

Am 20. November ist um 18 Uhr ein Vortrag mit Dr. Siegfried Schelinski zum Thema Schnellschmelzer geplant. (Nach Redaktionsschluss: Termin wird auf später verschoben)

Die Eröffnung der großen Teddyausstellung zum Weihnachtsfest findet am 27. November um 18 Uhr statt. 

Quelle: Lausitzer Rundschau, Ausgabe Weißwasser,  vom 19.10. 2009


© Förderverein Glasmuseum Weißwasser e.V.
E-Mail: info@glasmuseum-weisswasser.de
Aktualisierung:
19.10.2009


 

Steffen Noack hielt am Freitag einen Vortrag im Glasmuseum Weißwasser. Foto: M. Arlt