Lausitzer Glas? Glas aus Weißwasser?
G
lasmuseum Weißwasser !

Museum

Service

Mitgliederbereich

Neufert und Wagenfeld sind wieder vereint

Von Sabine Larbig


Früher arbeiteten der Architekt und der Designer gemeinsam für die Vereinigten Lausitzer Glaswerke. Nun haben sie in Weißwasser ihr Comeback.

Der Neufertbau an der Schmiedestraße hat neue Bewohner. Porträts von Glasdesigner Wilhelm Wagenfeld und Architekt Ernst Neufert zieren zwei von 150 Fenstern der denkmalgeschützten Brache. Gestern brachte Mario Ehmann von der Firma Garreis die Porträts auf Kunststoffplatten an.
Der Neufertbau an der Schmiedestraße hat neue Bewohner. Porträts von Glasdesigner Wilhelm Wagenfeld und Architekt Ernst Neufert zieren zwei von 150 Fenstern der denkmalgeschützten Brache. Gestern brachte Mario Ehmann von der Firma Garreis die Porträts auf Kunststoffplatten an.Foto: André Schulze

Täglich schauen Claudia und Steffen Müller von ihrer Galerie Kunstschmiede aus auf 150 trostlose Fenster einer einstigen Glühlampenlagerhalle. Die verdankt Weißwasser Ernst Neufert (1900-1986), einstiger Hausarchitekt der Vereinigten Lausitzer Glaswerke, wo Wilhelm Wagenfeld (1900-1990) künstlerischer Leiter war. Heute sind beide wieder vereint. Ihre Porträts auf Kunststoffplatten zieren seit gestern zwei Fenster am denkmalgeschützten Neufertbau. Die Idee, die Fenster künstlerisch aufzuwerten hatten Claudia und Steffen Müller. Bei „Nachbar“ Jan Garreis, Inhaber einer Malerfirma, und Oberbürgermeister (OB) Torsten Pötzsch stießen sie auf offene Ohren und persönliche Finanzierungshilfe.

„Unser Ziel ist es, künftig alle 150 Fenster mit Motiven zu versehen, die Bezug zu Weißwasser haben. Das können Künstler, Sportler, Ehrenbürger, Bauten oder das Stadtwappen sein“, erläutert OB Pötzsch. Finanziert werden soll die Belebungs- und Rettungsaktion für den Neufertbau aus Spenden und durch Sponsoren. „Denkbar sind sogar Fensterpatenschaften“, blickt Torsten Pötzsch voraus.

Quelle: Sächsische Zeitung, Ausgabe Weißwasser, vom 23.03.2013


© Förderverein Glasmuseum Weißwasser e.V.
E-Mail: info@glasmuseum-weisswasser.de
Aktualisierung: 23.03.2013


 

Foto: A. Schulze