Lausitzer Glas? Glas aus Weißwasser?
G
lasmuseum Weißwasser !

Museum

Service

Mitgliederbereich

Cristalica feiert das Glas
150 Jahre Verarbeitung von Glas in Döbern sollen am heutigen Samstag gefeiert werden.
 


Die Glas-Pyramide wirkt auf den ersten Blick etwas irritierend für Ortsfremde. Sie ist aber gleichzeitig eine Art Leuchtturm. Am heutigen Samstag ist sie Orientierungspunkt für alle Besucher des Festes, das an die Glasmachertradition erinnern soll, die mit der ersten Glashütte vor 150 Jahren begann.
Die Massenglasproduktion ist der Einzelstückfertigung gewichen. "Von der einst florierenden Glasindustrie sind wir eine der letzten noch aktiven Hütten in Deutschland. Unser Ziel ist es, die Kunst des Glasmachens und die Tradition um die Glasherstellung zu wahren und immer wieder neu zu erfinden", erklärt Entwicklungsmanagerin Caterina Schmidt. Mittlerweile finde man mehr als Glas, was in Döbern individuell hergestellt wird.
Trotzdem soll erinnert werden an die Gebrüder Hirsch, die vor 150 Jahren den Grundstein für die heutige Fabrik legten. Die Wiederbelegung des Festes sei nur ein Meilenstein neben der diesjährigen Eröffnung des Glasarbeitermuseums im Verwaltungsgebäude, erklärt Caterina Schmidt. Dort gebe es typisehe Arbeitsgeräte und unterschiedliche Exponate aus dem Alltag des früheren Glasmachers zu sehen. Schließlich stehe das Unternehmen für Tradition, Handwerk, Leidenschaft, Design und Innovation.
Am Tag des Festes werden Führungen angeboten, bei denen noch Orts- und Firmenunkundige den neuen Betrieb kennenlernen können. Ein Höhepunkt sei der über 200 Kilogramm schwere transportable Glasofen.
Geschäftsführer Lutz Stache möchte offenbar schon früh die Hütte voll haben: "Es werden Getränke und Gegrilltes angeboten. 300 Freiwürste für die ersten 300 Gäste und ein Fass Freibier stehen zur Verfügung, solange der Vorrat reicht. Es lohnt sich also, zeitig da zu sein."

INFO: Fest der Glasarbeiter
Das Fest wird um 10 Uhr auch mit dem neuen mobilen Glasofen eröffnet. Es folgen Auftritte der Döberner Tanzmäuse (11 Uhr), des Döberner Volkschors (13 Uhr) sowie der Saspower Dixieland Stompers (14 bis 17 Uhr). Ganztägig wird es Führungen durch das Glasarbeitermuseum geben, ein Kinofilm zur Geschichte der Döberner Glasindustrie gezeigt sowie ein Rundgang durch die Hütte und durch die Merchandiseproduktion ermöglicht. Laut Unternehmen können die Besucher selbst Glas herstellen und sie können Glasschleifern bei der Arbeit zusehen. Außerdem werden ein vielseitiges Kinderprogramm und ein Markt mit Glasarbeitern angekündigt.

Quelle: Lausitzer Rundschau, Ausgabe Weißwasser, vom 23.09.2017


© Förderverein Glasmuseum Weißwasser e.V.
E-Mail:
info@glasmuseum-weisswasser.de
Aktualisierung:
24.09.2017


 

Einblicke in die Hütte gibt es beim Fest der Glasarbeiter am heutigen Samstag
Foto: ZVG/CHRISTALICA