Lausitzer Glas? Glas aus Weißwasser?
G
lasmuseum Weißwasser !

Museum

Service

Mitgliederbereich

Vorlesen im Glasmuseum

VON C. KLEIN
 



Geschichten vom Winter und Wintersport, von Sagenfiguren und Märchenhaften verzaubern die Besucher des Glasmuseums in Weißwasser auch in diesem Jahr. Bis Ende Februar ist die Sonderausstellung ,,80 Jahre Eishockey" noch geöffnet und genauso lange laufen auch die Vorlesestunden für Kindergruppen.

"Wir haben Material ohne Ende", sagt Museumsleiterin Elvira Rauch und nimmt eines ihrer Lieblingsbücher in die Hand, eine englische Weihnachtsgeschichte. In diesen Tagen können Kinder dieser und anderen Geschichten lauschen, Süßigkeiten naschen und dabei direkt neben dem stattlichen Weihnachtsbaum Platz nehmen, der das Foyer des Museums schmückt. Elvira Rauch hat in den vergangenen Jahren zusammen mit ehrenamtlichen Helfern einen Fundus an schöner, spannender und lustiger Literatur zum Vorlesen zusammengetragen - die sich immer ein Stück um die jeweils aktuelle Sonderausstellung dreht. "In diesem Jahr geht es um Winter und Wintersport - aber wir richten uns auch gern nach den Wünschen der Kinder", sagt die Museumschefin. Sie liebt es, den jüngeren Besuchern vorzulesen. "Die Begeisterung der Kinder ist toll", freut sich Elvira Rauch. Damit die Kinder aufmerksam zuhören und Spaß haben, hat sie einige Vorlesetipps parat: "Kinder mögen es, wenn man zwischendurch Fragen zur Handlung und zu den Bildern stellt. Manche Gruppen lesen auch gern selbst ein paar Zeilen aus dem Buch oder spielen ein Stück nach. Wichtig ist, dass die Kinder mitmachen können." Selbst aktiv werden können die Besucher auch am Ende der Vorlesestunden. Dann gibt es zum Beispiel Märchenrätsel.
HINTERGRUND:
Die Sonderausstellung ,,80 Jahre Eishockey - eine Erfolgsgeschichte in der Glasmacherstadt Weißwasser" ist noch bis zum 1. März 2015 zu sehen. Bis dahin können auch noch die Vorlesestunden gebucht werden. Das Angebot richtet sich vorrangig an Schulklassen, Kita-Kinder und Hortgruppen. Anmeldungen sind unter der Telefonnummer 035761204000 und per E-Mail unter glasmuseum-wsw@t-online.de
möglich.


Quelle: Lausitzer Rundschau, Ausgabe Weißwasser, vom 24.12.2014


© Förderverein Glasmuseum Weißwasser e.V.
E-Mail: info@glasmuseum-weisswasser.de
Aktualisierung: 28.12.2014
Impressum


 

Im Glasmuseum bietet Museumsleiterin Elvira Rauch Vorlesestunden für Kinder und Jugendliche an