Lausitzer Glas? Glas aus Weißwasser?
G
lasmuseum Weißwasser !

Museum

Service

Mitgliederbereich

Bilder von der Eröffnung der Sonderausstellung "Süße Oberlausitz"
Geschichte der Süßwarenindustrie
in der Oberlausitz. Schokolade, Bonbons, Pfefferkuchen und andere "Naschware" im Wandel der Zeit

VON ANNEMARIE KELLER


Elvira Rauch begrüßt neue Gäste

Die Kuratorin Diplom-Museologin Anja Köhler bei ihrem Einführungsvortrag

Die Eröffnung wird musikalisch umrahmt von Emelie Hilbig

Dr. Steffen Menzel, Anja Köhler und Angelika Ansorg

Auch Kinder wie hier Simon, der gerade Bonbons probiert, sind bei der Eröffnung anwesend

Originalform für einen Schokoladen-Weihnachtsbaum

Auf Videos kann man die Herstellung der verschiedenen Süßwaren verfolgen

Paul und Mutti aus Dresden sind begeistert von der Ausstellung und der Verkostung

Die Exponate in den Vitrinen werden oftmals zum ersten Mal gezeigt

Historischer Messestand der Görlitzer Firma Mattke & Sydow

Die Pfefferkuchen-Häuschen sind den Älteren noch gut bekannt

Elvira Rauch als "Promoterin" im Süßwaren-Laden?

Christa Stolze - "Mutter des Fördervereins und Finanzministerin" - sorgt sich wie immer um das leibliche Wohl der Gäste

Horst Gramß als Glasdesigner begutachtet die Pfefferkuchenformen

Horst Gramß und Reiner Keller sprechen wahrscheinlich gerade nicht über Schokolade ...

Christa Stolze zu Renate und Jochen Exner: Die Sorte Pralinen habe ich früher auch immer gerne genascht ...

Das Bild gibt Auskunft darüber, warum diese Sonderausstellung im Glasmuseum zu sehen ist: Bonbongläser ...

Quelle: Glasmuseum Weißwasser,  im November 2015


© Förderverein Glasmuseum Weißwasser e.V.
E-Mail: info@glasmuseum-weisswasser.de
Aktualisierung: 29.11.2015