Lausitzer Glas? Glas aus Weißwasser?
G
lasmuseum Weißwasser !

Museum

Service

Mitgliederbereich

Ein Zündfunke für zwei Jahre Dauerfeuer

Von Thomas Staudt


In zwei Wochen produziert die Telux wieder. Zwei Monate dauerte die nun beendete Reparatur.

Heiß machen, ist das, was derzeit in der Spezialglasfabrik Telux passiert. Antempern heißt das in der Fachsprache. Dazu werden nach dem Neuaufbau der Schmelzwanne durch eine Leipziger Spezialfirma nun die Temperaturen langsam hochgefahren. Zwei Wochen dauert die Prozedur. Dann fließt die erste Glasschmelze und der Produktionsprozess rollt wieder an. Zwei Jahre, maximal 28 Monate, hält der Spezialofen. Dann ist die nächste Komplettreparatur fällig. „Unsere Kunden können in den Zwischenzeiten aus Lagerbeständen beliefert werden“, sagt Geschäftsführer Andreas Nelte. Die Telux produziert Rohkolben unter anderem für Straßenlampen und beliefert Osram und Philips.

Quelle: Sächsische Zeitung, Ausgabe Weißwasser, vom 04.05.2012


© Förderverein Glasmuseum Weißwasser e.V.
E-Mail: info@glasmuseum-weisswasser.de
Aktualisierung:
04.05.2012


 

Foto: Th. Staudt