Lausitzer Glas? Glas aus Weißwasser?
G
lasmuseum Weißwasser !

Museum

Service

Mitgliederbereich

Zaun für Schweig-Begräbnisstätte

VON ANGELIKA BRINKOP


Einen Zaun zur Einfriedung der jüdischen Begräbnisstätteauf dem Weißwasseraner Friedhof setzt derzeit die DRK-Jugendinitiative Weißwasser instand. Das 30 Meter lange Schmiedekunstwerk wird entrostet gerichtet und gestrichen. Der ursprüngliche Zaun, der einst an den Gräbern der Familien Schweig und Peese gestanden hatte, war, nachdem er zu DDR-Zeiten abgebaut und später auf dem Bauhof gelagert gewesen war, später spurlos verschwunden. Die Denkmalskommission der Stadt hatte sich darum nach einem Ersatz umgesehen und war in Podrosche fündig geworden. Wie Günther Segger, der Vorsitzende der Denkmalskommission erklärte, solle der Zaun noch in diesem Jahr am jüdischen Friedhof aufgestellt werden.
  

Quelle: Lausitzer Rundschau, Ausgabe Weißwasser, vom 28.08.2008


© Förderverein Glasmuseum Weißwasser e.V.
E-Mail: info@glasmuseum-weisswasser.de
Aktualisierung: 28.08..2008